FDP Ennepe-Ruhr

Die Liberalen zwischen Ennepe und Ruhr

FDP im Ennepe-Ruhr-Kreis feiern Wahlergebnis – Bodo Middeldorf zieht in den Landtag ein

Gesamtergebnis

Vorläufiges amtliches Endergebnis. Quelle: en-kreis.de

Mit großem Jubel haben die Freien Demokraten im Ennepe-Ruhr-Kreis die Ergebnisse der Landtagswahl aufgenommen. Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommt die FDP im Ennepe-Ruhr-Kreis auf 12,41% der Zweitstimmen und liegt damit nur leicht unter dem Landesschnitt (12,6%). Im Vergleich zur Landtagswahl 2012 konnten die Freien Demokraten ihr Ergebnis um fast 5 Prozentpunkt verbessern (7,64%).

„Das ist der Lohn für die großartige Arbeit der letzten Wochen, wir haben einen tollen Wahlkampf gemacht und viel Zuspruch bekommen. Unsere Themen haben die Menschen erreicht“, freut sich der Kreisvorsitzende Michael Schwunk.

IMG_6231

Bodo Middeldorf dankt den Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern für ihr Engagement

Bei der Wahlparty des Kreisverbandes in Hattingen waren nicht nur viele Mitglieder, sondern auch die drei Direktkandidaten Bodo Middeldorf, Frank-Steffen Fröhlich und Ulrich Schilling anwesend. Bodo Middeldorf, der im Wahlkreis 105 kandidiert hat, wird nun sogar über die Landesliste in den Landtag einziehen. Der Sprockhöveler musste bis zum Schluss zittern, da lange Zeit nicht klar war, ob Die Linke den Sprung über die 5%-Hürde schaffen würde. Um 22:57 Uhr war dann klar: Bodo Middeldorf wird dem 17. Landtag von Nordrhein-Westfalen angehören.

Middeldorf anschließend: „Ich danke vor allem unseren Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen. In vielen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises liegen wir im Zweitstimmenergebnis sogar über dem Landesdurchschnitt, in Sprockhövel sind es 15,5 Prozent. Stolz und dankbar bin ich insbesondere für den Zuspruch, der mir in in meiner Nachbarschaft entgegen gebracht wurde.“