FDP Ennepe-Ruhr

Die Liberalen zwischen Ennepe und Ruhr

Wahlkampfauftakt: Moritz Körner zu Besuch in Witten

Witten, 09.04.2019. Zum Europawahlauftakt durfte die FDP einen ganz besonderen Gast im Ennepe-Ruhr-Kreis begrüßen: Moritz Körner, 28 Jahre jung und Spitzenkandidat zur anstehenden Europawahl der FDP Nordrhein-Westfalen. Unter den Gästen in der Wittener Lokalität „Mondolino“ stimmte Körner auf den anstehenden Wahlkampf ein. „Wir stehen vor einer richtungsentscheidenden Europawahl“, so Körner. „Gemeinsam müssen wir unsere europäischen Grundwerte bei dieser Wahl verteidigen, weil sie so stark wie noch nie von den populistischen und nationalistischen Stimmen bedroht werden. Zudem haben wir als Liberale bei dieser Europawahl die einmalige Chance, die seit eh und je bestehende Große Koalition im Europaparlament zu brechen“, erläutert Körner.

Durch den Abend leitete Bodo Middeldorf MdL. Unter anderem fragte er Spitzenkandidat Körner nach den Stärken der Europäischen Union. „Die EU hat den größten Binnenmarkt der Welt hervorgebracht und ist für die am längsten andauernde Friedensphase auf europäischen Boden verantwortlich. Zudem finanziert die EU das größte Forschungsprogramm der Welt“, so Körner. Klar machte Körner aber auch, dass die EU noch Verbesserungsbedarf hat. „Das Europäische Parlament braucht endlich ein Initiativrecht. Zudem muss die Europäische Kommission verkleinert werden und Brüssel sollte als fester Sitz des Europäischen Parlaments integriert werden. Natürlich ist es nachvollziehbar, dass die Bürgerinnen und Bürger Europas Nutzen infrage stellen, wenn sich die EU in kleine Detailfragen einmischt, die auf nationalstaatlicher Ebene oder vor Ort besser entschieden werden, als die große Fragen unserer zu Zeit zu klären“, zeigt Körner abschließend auf.

Im Anschluss blieb noch Zeit für eine kleine Fragerunde mit den Gästen. Insbesondere die Gäste von der Universität Witten/Herdecke interessierten sich für das Austauschprogramm Erasmus und inwiefern das Programm in den nächsten Jahren erweitert werden soll. Thema war zudem die geplante Europäische Universität. Wir möchten uns recht herzlich bei unseren Gästen für Ihr Interesse bedanken und wünschen einen erfolgreichen Start in den Europawahlkampf!

Nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung: Wir freuen uns sehr nach unserem Spitzenkandidaten der FDP NRW, Alexander Graf Lambsdorff am 02. Mai im Industriemuseum Ennepetal begrüßen zu dürfen. Sie und Ihre Begleitung sind zu unserer Veranstaltung herzlich eingeladen.